CE-Kennzeichnung für den Umbau von Maschinen und Anlagen

Wenn Sie eine neue Maschine oder Anlage erworben haben, hat der Hersteller Ihnen diese mit einer CE-Kennzeichnung ausgehändigt. Das ist nach dem Deutschen Produktgesetz Pflicht. Dieses legt darüber hinaus fest, welche Sicherheitsnormen der Beurteilung zugrunde liegen. Für Ihre Maschine oder Anlage ist das hauptsächlich die Europäische Maschinenrichtlinie 2006/42/EG. Je nach Bauweise des Produktes kommen eventuell weitere Richtlinien zum Tragen. Die CE-Kennzeichnung dokumentiert entsprechend, dass Ihre Maschine bei der Übergabe allen aktuell gültigen Normen, Verordnungen, Richtlinien und Gesetzen in puncto Sicherheit entspricht. Diese hat im Arbeitsalltag allerhöchste Priorität, denn trotz aller Sorgfalt verbleiben Restrisiken. Vor Restrisiken, die trotz technischer Sicherheitsmaßnahmen bestehen, wird in der zusammen mit der Maschine gelieferten Anleitung gewarnt.

Veränderungen müssen neu beurteilt werden

Daran sollten Sie vor allem denken, wenn Sie an Ihrer Maschine oder Anlage einen Umbau vornehmen müssen – beispielsweise, wenn eine Modernisierung notwendig wird. Verändern Sie Ihre Maschine, werden Sie selbst zum Hersteller. Deshalb müssen Sie noch vor dem Umbau beurteilen, ob eine wesentliche oder eine nicht wesentliche Veränderung vorliegt. Das ist entscheidend, denn im Falle einer wesentlichen Veränderung verschlechtert sich das Sicherheitsniveau Ihrer Maschine. Dann muss diese völlig neu bewertet werden und wird rechtlich dadurch zur Neumaschine. Selbstverständlich müssen Sie dann auch alle neu entstandenen Gefahrenstellen durch eine entsprechende Umrüstung minimieren. Das ist nicht nur ein großer Aufwand für Sie, sondern auch mit erheblichen Kosten verbunden. Bleibt das Sicherheitslevel durch Ihre Veränderung gleich oder verbessert es sich sogar, liegt eine unwesentliche Veränderung vor. In diesem Falle müssen Sie die veränderten Baugruppen sowie die Schnittstellen zwischen altem und neuem Bauteil neu bewerten. Falls notwendig, muss auch die aktuelle Betriebsanleitung entsprechend überarbeitet werden.
Die Erstellung oder Bearbeitung von Konformitätserklärung, Risikobeurteilung und Betriebsanleitung ist sehr umfangreich und komplex. Wenn Sie sich lieber auf Ihr Tagesgeschäft konzentrieren möchten, übernehmen wir dieses gerne für Sie – komplett aus einer Hand. Sollten sich im Prozess bei uns offene Fragen ergeben, nehmen wir Kontakt zu Ihren Technikern auf und klären sämtliche fachlichen Punkte direkt mit ihnen ab. So können Sie sicher sein dass nicht nur Ihre Maschine wieder reibungsfrei läuft, sondern Sie als Betreiber bzw. dann Hersteller auch mit Blick auf die Konformität auf der sicheren Seite sind.


Kleinewefersstr. 1
47803 Krefeld

Telefon:
0 21 51 - 97 19 190

E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  • Dokumentation
  • Montageanleitungen
  • Bewertungsprozesse
  • Konformitätserklärungen
  • Einbauerklärungen