Einbauerklärungen für unvollständige Maschinen

Gemäß der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG müssen Hersteller einer unvollständigen Maschine eine Einbauerklärung erstellen, wenn sie diese am Markt in Verkehr bringen möchten. Die Einbauerklärung ersetzt seit Ende 2009 rechtsverbindlich die bis dato gültige Herstellererklärung.

Gesundheitsschutz an erster Stelle

Unter einer unvollständigen Maschine versteht man Komponenten einer Maschine, die alleine nicht verwendungsfähig, für die Funktion des Gesamtkonstrukts aber unverzichtbar sind. In der Einbauerklärung dokumentieren Hersteller unvollständiger Maschinen, welche Sicherheitsanforderungen entsprechend der europäischen Richtlinien und Normen dafür zum Tragen kommen. Denn auch an den Schnittstellen einzelner Module können Gefährdungen entstehen, die beseitigt oder mindestens verringert werden müssen. Oberstes Ziel der Einbauerklärung ist der Schutz der an der Maschine arbeitenden Menschen, um schwere oder tödliche Unfälle durch den Umgang mit nicht-konformen Maschinen zu vermeiden – auch wenn es im Alltag häufig vor allem darum geht, beispielsweise Lärm- oder Staubbelastungen zu reduzieren.

Inhalte der Einbauerklärung

In der Einbauerklärung sind darüber hinaus beispielsweise auch Ihre Firmenbezeichnung, die Bezeichnung Ihrer Komponente und der Name des Dokumentationsverantwortlichen festgehalten. Außerdem enthält sie eine verpflichtende Passage, dass die Unterlagen auf begründetes Verlangen ausgehändigt werden. Die Einbauerklärung muss zudem folgenden Hinweis erhalten: Eine vollständige Maschine oder Anlage, in die die entsprechende Komponente eingebaut ist, darf erst in Betrieb genommen werden, wenn eine gültige Konformitätserklärung vorliegt.
Haben Sie Fragen zum Thema Einbauerklärung? Die beantworten wir Ihnen gerne: So klären wir zum Beispiel gemeinsam mit Ihnen, welche Richtlinien und Normen aktuell für Ihre unvollständige Maschine gelten. Selbstverständlich stellen wir Ihre Einbauerklärung auch richtlinien- und normenkonform aus. Dabei führen wir alle notwendigen Informationen gemäß den Anforderungen der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG auf. Natürlich integrieren wir auch Ihr Firmenlogo in das Dokument.

Anschrift


Kleinewefersstr. 1
47803 Krefeld

Kontakt

Telefon:
0 21 51 - 97 19 190

E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Portfolio

  • Dokumentation
  • Montageanleitungen
  • Bewertungsprozesse
  • Konformitätserklärungen
  • Einbauerklärungen